Direkt zum Hauptbereich

Posts

Buch-Tipp Let's talk about Change!

Let's talk about Change!






77 1/7 Impulse für "Mach dein Ding"
Dieses Manifest funktioniert nicht, ohne Ihre Persönlichkeit, Ihre konkrete Umsetzung und Ihren individuellen Weg!

Das Zeitalter der Unternehmer hat begonnen. Das Zeitalter der Veränderung hat begonnen. Machen Sie Ihr Ding und drücken Sie der Welt den Stempel Ihrer einzigartigen Persönlichkeit auf. 
Die Welt wandelt sich nämlich. Immer schneller. Disruptive Technologien, die demografische Entwicklung und besonders die digitale Revolution schütteln die Gesellschaft , die Märkte und auch unseren persönlichen Alltag heftig durcheinander.
Möchten Sie etwas verändern?
Dann fragen Sie sich doch bitte, wie helfen mir diese 77 1/7 Ideen von Ilja Grzeskowitz:

Welche Relevanz hat diese Idee für meine derzeitige Situation?
Wie muss ich anders denken und handeln, um diese Ideen für mich bestmöglich nutzen zu können?
Welche Chancen ergeben sich für mich, wenn ich diese Ideen umsetze?

Springen Sie auf den Zug des Wandels auf oder…
Letzte Posts

Warum gehen wir in der Schweiz fast keine Risiken mehr ein?

Unternehmer sein, heisst auch Risiko zu tragen



Den Reichtum geniessen und die Beine hochlegen
Die Reichen in der Schweiz wollen kein Risiko mehr eingehen, ausser an der Börse mit Aktien- und Rohstoffspekulationen. Aber gründen oder ein Unternehmen wieder zu neuer Blüte bringen, das wollen sie nicht. 
Schade eigentlich, dass die Schweiz immer mehr in die Deindustrialisierung abdriftet. Das Geld wird auf den Finanzmärkten leichter verdient, als mit der Herstellung von Gütern und Dienstleistungen.
Wir müssen uns nicht wundern, wenn es in der Schweiz immer weniger Arbeitsplätze gibt.
Es würde mich interessieren, ob es noch ein paar wenige Reiche gibt, bei denen nicht nur die Rendite an erster Stelle steht...
Aber eben, Unternehmer vom Schlage eines Richard Branson verschwinden immer mehr von der Bildfläche und darum sollte es auch niemand wundern, wenn der Abstieg der Mittelschicht immer weiter voranschreitet.

Frage an Sie, lieber Leser / Leserin:
Wer hat Interesse, in nachhaltige Projekt …

Noch mehr Firmenpleiten - fehlt der Mut zur Veränderung?

Noch mehr Firmenpleiten - fehlt der Mut zur Veränderung?




Angst vor Veränderung Wie können Klein- und Mittelunternehmen (KMU) gegen die Konkurrenz bestehen und ihre Marktanteile halten oder vergrössern?

Unternehmensberater und Treuhänder, die akademisch präzise analysieren, umstrukturieren und umorganisieren, gehen oft von Prognosen und Theorien der vergangenen Jahre und/oder zukünftigen Jahre aus.

In der heutigen Zeit sind aber keine Theoretiker, sondern Praktiker gefragt, die nicht nur Pläne, Zahlen und viel Papier herstellen, sondern die Idee, das Konzept, die Strategie, 1:1 umsetzen und mit dem Unternehmer realisieren.

Fehlt es den Unternehmen am Mut zur Veränderung? Gerade heute, sollten die Unternehmer antizyklisch handeln und in neue Produkte und Dienstleistungen investieren. Manchen fehlt aber die Zeit und der Mut für neue kreative Ideen und Visionen.
Daher ist aktives Handeln gefragt, gespickt mit etwas Mut und kalkulierbarem Risiko, um wieder etwas im eigenem Unternehme…

Die letzten Worte von Steve Jobs

Die letzten Worte von Steve Jobs


Schauen Sie sich das Video an...

Der Tod hat keine Taschen, man kann nichts mitnehmen
Geld und Ruhm, ist am Ende eines Lebens nichts mehr wert.
Aber Freude,  Liebe und den Sinn des Lebens erlebt und erfahren zu haben, ist mehr als Gold wert.

Leben Sie Ihre Träume!
Falls auch Sie noch etwas in Ihrem Leben machen wollen, das Bestand hat,

 wäre dieses eine gute Gelegenheit: https://projekt-box.jimdo.com/



Habe ich Sie angesprochen? Haben Sie dazu noch Fragen?

Rufen Sie mich doch einfach mal an: 071 288 05 51


Hugo Bühlmann

www.beratung-kmu.ch








Was machen Sie, wenn Ihnen die Ideen fehlen?

NOT INVENTED HERE Cross-Industry-Innovation


Von der Kunst - quer zu denken
Die allermeisten Innovationen sind eine Re-Kombination vorhandenen Wissens. Das in diesem Buch beschriebene Cross-Industry-Prinzip konzentriert sich darauf, Lösungen anderer Branchen zur Lösung des eigenen Problems heranzuziehen.

Das ist unmöglich. Sie sind verrückt. Sie träumen...sind Aussagen von Vorgesetzten oder Unternehmern, die den Fortschritt verdammen. Leider habe ich solche Ideenkiller auch an meinem eigenen Leibe, als Marketing- und Produktmanager erlebt, wenn Ideen und Innovationen abgewürgt wurden.

In der Regel halten diese Unternehmen an ihren alten Geschäftsmodellen fest und geraten dann in die Abwärtsspirale von Kostensenkungsprogrammen, Mitarbeiterkürzungen und Umsatzschwund. Am Ende gehen sie in Konkurs oder werden günstig verkauft.

Es gibt vieles, was vorher als unmöglich angeschaut wurde. Nehmen Sie nur den Felix Baumgartner, welcher mit seinem Stratosphärensprung, aus einer Höhe von 39 Kilom…

Finde ich interessant - Social Business in London

Warum machen wir in der Ostschweiz - nicht solche Projekte?

http://www.luminarybakery.com/

und

http://www.risebakery.london/our-story


Machen auch Sie mit !

Hier ist der Link zu Social Business Projekten: http://projekt-box.jimdo.com/


Für Fragen, Ideen und Projektentwicklung

Hugo Bühlmann

071 288 05 51

www.beratung-kmu.ch



Marken und ihre Macher

"Passion ist die Grundlage für Erfolg im Leben und auch im Geschäft."


Kennen Sie den Andreas Kaufmann, Retter von Leica?
In diesem tollen Buch finden sie 17 ausgewählte Geschichten von Marken und ihren Machern. Sie alle beweisen uns, dass in unserer globalisierten Welt nicht nur Status, Output und Finanzen, die primären Auslöser für Erfolg sein müssen. Sie zeigen uns auch, dass sich das Risiko lohnt, auch einmal stillzustehen, an etwas festzuhalten und auf etwas Bestehendem aufzubauen - egal, wie rasant sich die Welt um uns weiterdreht.
Lassen Sie sich, auch von weiteren interessanten Beispielen inspirieren.
Sie finden sie auf: http://www.thebrander.com/?lang=DE

Viel Vergnügen beim Lesen und beim Träumen...
wünscht Ihnen
Hugo Bühlmann
Beratung für Traditionsbetriebe, Handwerk und Manufakturenwww.beratung-kmu.ch